Robert-Jungk-Oberschule Berlin

Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe - Staatliche Europaschule Berlin Deutsch-Polnisch

Start Die Robert-Jungk-Oberschule

Unser Schulprofil

haus1

logotransp

Robert-Jungk-Oberschule

Die Alternative zum Gymnasium

in Charlottenburg-Wilmersdorf

 

 

Die Robert- Jungk- Oberschule ist eine integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe. Vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur (in der Regel nach 13 Schuljahren; bei sehr guten Leistungen auch wie an Gymnasien nach 12 Schuljahren) sind bei uns alle Schulabschlüsse möglich. Bevor wir im Rahmen der Schulstrukturreform Sekundarschule wurden, waren wir eine Gesamtschule und lehnen uns im Schulalltag auch in vielen Dingen an diese alte Schulform an.

Wir arbeiten nach dem Prinzip der äußeren Differenzierung:
Von der Grundschule kommen unsere Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Für etwa ein halbes Schuljahr findet zunächst der gesamte Unterricht im Klassenverband statt. Zum Halbjahr findet dann eine Differenzierung in den Fächern Mathematik und Englisch statt. Aus mehreren Klassen werden die leistungsstärkeren Schüler in einem Kurs zusammengefasst und lernen gemeinsam auf höherem Niveau, während die in dem jeweiligen Fach schwächeren Schülerinnen und Schüler mit einem geringeren Lerntempo in ihren Kursen arbeiten. Am Ende eines jeden Halbjahres ist ein Aufstieg in einen leistungsstärkeren Kurs (z.B. bei Note 2 oder besser) oder ein Abstieg in den leistungsschwächeren Kurs (z.B. bei Note 5 oder schlechter) möglich. Zu den leistungsdifferenzierten Fächern kommen ab Klasse 9 Deutsch und die Naturwissenschaften ( Physik, Chemie, Biologie) hinzu. Der übrige Unterricht verbleibt im Klassenverband.
So ist gewährleistet, dass jede Schülerin und jeder Schüler Unterricht erhält, der dem Niveau im jeweiligen Fach entspricht.


Wir sind eine Ganztagsschule. Ergänzend zum Unterricht gibt es eine Vielzahl von Angeboten:
Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfeangebote in einigen Fächern, spezielle Förderung leistungsstarker Schüler, diverse Arbeitsgemeinschaften (z.B.Tischtennis, Schach, Kochen, Judo, Schmuckwerkstatt, Volleyball, Fußball, Filmwerkstatt) , ...

Die Jugendlichen verbringen auch einen Teil ihrer Freizeit bei uns. Es gibt einen großen Schulhof und im Erdgeschoss schöne Aufenthaltsräume für die Freizeit. Man kann ins Schülercafe gehen, sich zum Reden in den Spielraum setzen oder in der Mensa mit anderen zusammen frühstücken. Es gibt leckere Snacks und drei verschiedene Mittagessen. 

Einige Fotos von unserem Schulgelände:

Bild1 Bild3 Bild4
Bild6 Bild7 Bild8
Bild9 Bild10 Bild11



Unsere Besonderheiten:

  • Ab 2013/14 vom 7. Jahrgang an Klassenstärken von 17-18 Schülerinnen und Schülern
  • Polnisch,Spanisch und Französisch sind als  2.Fremdsprache im Angebot
  • Bilingualer Zug Deutsch-Polnisch  (Staatliche Europaschule Berlin)
  • Mediengestaltung /Darstellendes Spiel in der Film- und Theaterwerkstatt
  • Ökologie als Unterrichtsprinzip und in Projekten
  • Projektorientiertes, selbständiges Lernen in verschiedenen Unterrichtsfächern


Zukunftsorientiertes, praktisches und selbständiges Lernen, aber auch Teamfähigkeit und soziale Verantwortung sind aus Sicht der Schule die wichtigsten Ziele. Die RJO fördert das methodische Lernen nach Klippert und bietet Unterstützung beim Lernen auf unterschiedlichem Leistungsniveaus an, auch für Jugendliche mit Behinderungen. Die RJO ist eine "bunte" Schule. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Religionen und Herkunftsländer, verschiedener sozialer Herkunft, leistungsstärkere und -schwächere Jugendliche lernen miteinander und voneinander und werden individuell gefördert und gefordert . Die RJO ist anerkannte UNESCO-Schule.

Ein besonderer Akzent wurde bei der Erstellung des Schulprogramms 2006 auf projektorientiertes Lernen gesetzt. Projektunterricht ermöglicht methodisch vielfältige, individuell differenzierte Lernprozesse in unterschiedlichen Sozialformen an komplexeren Themenbereichen, die Fächer integrierend bearbeitet werden können. Auf die Förderung der Leistungsbereitschaft und die Unterstützung der individuellen Fähigkeiten wird besonderer Wert gelegt. Handlungsorientiertes Lernen und die Vermittlung authentischer Erfahrungen auch außerhalb des Schulgebäudes sind uns ein besonderes Anliegen z.B. in unseren Partner- Institutionen wie dem St. Gertrauden- Krankenhaus oder der Gartenarbeitsschule.

studioEine Besonderheit ist die Filmwerkstatt der RJO.  Ziel ist es nicht, hier Medienfachleute auszubilden, sondern möglichst vielen Schülerinnen und Schülern eine  breitgefächerte Medienkompetenz und praktisches Lernen zu vermitteln. Im Studio wurden außer Herrn Außenminister Fischer und Herrn Steinmeier auch Herr Momper, Frau Sabine Christiansen, Herr von Weizsäcker, Frau Künast, Frau Reim und Herr Wowereit viele Zeitzeugen und Schriftsteller von Jugendlichen interviewt.

 

 

 
Die Robert - Jungk - Oberschule führt  jeweils zwei von sechs Klassen in jedem Jahrgang als deutsch-polnische Europa-Klassen (SESB).

" Die Zukunft hat schon begonnen". Diese Hoffnung teilen wir mit dem Namensgeber unserer Schule Robert Jungk. Er kann für junge Menschen auch heute noch Vorbild sein in seinem Glauben, dass jeder Einzelne seinen tatkräftigen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten kann, um die Erde auch noch für kommende Generationen zu bewahren.

Start Die Robert-Jungk-Oberschule